0173 7374212 lydia@wierdak.de

Leseprobe I Inhalte

Story­telling

Tell mal `ne Story: die Leseproben

Jedes Unternehmen und jedes Produkt hat seine Geschichte. Und die will erzählt werden. Denn Geschichten machen Werte und Ideen erlebbar. Darum ist heute gutes Storytelling ein Schlüssel zum Erfolg. 

In der Corporate Communication genau so wie beim Employer Branding oder der Produktkommunikation. Das finden am Ende übrigens nicht nur die Leser gut. Sondern auch die Suchmaschinen.

Enders Grill – Feuer frei

Jeder Grill braucht einen, der das Feuer entfacht. Bei Enders ist das gleich in doppelter Hinsicht Olaf Baumeister. Denn der bekannte TV-Koch ist nicht nur unser  kulinarischer Ideengeber und Botschafter der Marke, sondern auch Berater und Entwickler unserer Grillgeräte. Mit dem Ziel, dass auf einem Enders Grill jedem, der ein paar kleine Tipps bei der Zubereitung befolgt, ganz großartige Leckerbissen gelingen. 

Dafür hält Olaf sprichwörtlich seine Hand ins Feuer. Denn es kommt durchaus schon mal vor, dass er nach einem seiner zahllosen Tests der Entwicklungsabteilung eins überbrät, weil der Grill noch nicht seinen hohen Ansprüchen genügt. Ganz egal, ob es sich dabei zu Anfang um den optimalen Anschluss der Gasflasche dreht oder zum Abschluss um die bequeme Reinigung des gesamten Kochfeldes – in jedem Enders ist Ihr Grillerfolg praktisch mit eingebaut. 

Also schmeißen wir ihn doch mal an und schauen, was geht. Ganz oben auf Olafs Liste der besten Tipps und Kniffe steht sicherlich das Niedrigtemperaturgaren. Hier wird das Fleisch zuerst langsam auf niedriger Temperatur gegart und erhält erst zum Schluss in der Turbo-Zone seine Grill-typischen Aromen in einem speziellen Hochtemperatur-Finish. Wer es einmal probiert hat, wird es immer mögen.

Drei Dinge führen dabei zum saftigen Erfolg: erstens das Präzisionsthermometer und das Sichtfenster in der Garhaube, mit dem Sie sowohl die Temperatur als auch das Fleisch immer perfekt im Blick haben. Zweitens die Turbo-Zone, mit der Sie dem zart gegarten und saftigen Fleisch genau das Finish geben, wofür Grillfans in aller Welt unsere Geräte schätzen und lieben. Und drittens sind es: Sie! Denn bei aller Qualität und Technik ist ein Enders-Grill kein Automat, sondern ist und bleibt ein echter Grill, auf dessen Rost Sie der Kreativität freien Lauf lassen und auf dem Sie Ihren Gästen tolle Ideen mit Biss zubereiten – nur eben viel erfolgreicher. Am besten übrigens – auch dass ein Tipp von Olaf – mit regionalen Qualitätsprodukten für ein richtig nachhaltiges Grillvergnügen. 

Feuer frei!

Rimowa – Cool unterwegs

Zeitreise zu den Ursprüngen einer Legende.

Mit Koffern geht man auf Reisen. Warum nicht mal in die Vergangenheit? Schließlich hat Rimowa schon über 100 Jahre Geschichte im Gepäck. Begeben Sie sich auf eine kleine Reise zu den Anfängen des Unternehmens.

Bereits im Jahr 1898 wurde der erste Rimowa in der Kofferfabrik Paul Morszeck hergestellt. Obwohl die erste Serie noch traditionell aus Holz gefertigt wurde, legte die Kölner Manufaktur schon das größte Gewicht auf konsequenten Leichtbau. Damals konnte noch niemand ahnen, dass Paul Morszecks Konzept vom perfekten Reisekoffer es mit Leichtigkeit bis ins 21. Jahrhundert schaffen würde. Aber mit hoher Qualität und perfekter Verarbeitung hat der Firmengründer schon damals den Gepäckstücken die entscheidenden Eigenschaften mit auf die Reise gegeben.

Luftfahrttechnik gibt dem Unternehmen neuen Auftrieb.

Ein Material aus der Luftfahrt beflügelte seit den 30er Jahren das Unternehmen. Denn Richard Morszeck, Sohn des Firmengründers, war fasziniert von Flugzeug-Aluminium. 1937 nahm seine Idee schließlich Gestalt an. Rimowa brachte den ersten Überseekoffer aus Leichtmetall auf den Markt. Einige Jahre später folgte eine Design-Innovation, die Geschichte schrieb. 1950 baute Rimowa nämlich den ersten Koffer aus Struktur-Aluminium. Das unverwechselbare Wellenprofil verlieh nun dem Leichtmetallkoffer mehr Stabilität und geringeres Gewicht. Mit diesen Eigenschaften avancierte das robuste Gepäck zur äußerst beliebten Ausstattung für Flightcrews und Flugreisende.

Steinwayhaus – verleiht Flügel

Jede Menge Theater.

Neben viel Elfenbein und Ebenholz beherbergt das Steinway-Haus Heinersdorff auch noch die Bretter, die die Welt bedeuten. Nicht nur mit den Theaterverwaltungen für unsere Spielhäuser in Köln, München und Düsseldorf. Sondern vor allem auch mit der Theaterwerkstatt samt großer Probebühne. Denn im Erdgeschoss des Hauses werden die Bühnenbilder geschaffen und die Stücke auf die Probe gestellt, die im Theater an der Kö vor großem Publikum aufgeführt werden. Die inspirierende Atmosphäre und die interessante Mischung aus Musikern und Schauspielern, die bei uns ein- und ausgehen, tragen viel zum Charme und Charakter des Steinway-Haus Heinersdorff bei. Fragen Sie uns ruhig, wenn Sie uns besuchen. Dann können Sie mit uns gemeinsam auch mal einen Blick hinter die Kulissen werfen.

Bei uns dreht sich alles um Pianos.

Es liegt in seiner ureigenen Natur, dass ein Piano ein sehr lebendiges Instrument ist. Eben weil sein Klang aus Materialien erschaffen wird, die der Erde entwachsen. Wer dem Klavier Leben einhaucht und mit seinen Saiten die Seele geschickt in harmonische Schwingungen versetzt, handelt nicht mechanisch. Er fühlt und lebt das Wechselspiel der Materialien, die das Klangbild mit vollen Tönen ausmalen.

Wer im Steinway-Haus Heinersdorff arbeitet, den verbindet mit dem Klavier eine tiefe Seelenverwandtschaft. Sei es durch Ausbildung und Schulungen bei den großen Baumeistern wie etwa Steinway & Sons, durch Studium und Konzertausbildung oder auch nur durch das leidenschaftliche Spiel zum schieren Privatvergnügen. Mit derselben Sorgfalt und Hingabe betrachten wir die Klaviere, die uns anvertraut werden. Darum können wir die Klangbilder eines Pianos nicht nur physikalisch bemessen, sondern auch verstehen, nicht nur begutachten und zertifizieren, sondern auch reparieren und restaurieren und vieles mehr. Vielleicht weil wir aus demselben Holz geschaffen sind wie die Klaviere, an denen uns soviel liegt.

Stiebel Eltron – Full of Energy

Qualität kommt nicht von ungefähr, Sondern von ganz genau.

STIEBEL ELTRON steht für komfortable Haustechnik seit 1924. Damals wie heute entwickeln wir funktional ausgereifte Produkte auf höchstem Qualitätsniveau. Wir verbinden innovative Technologie, zuverlässige Qualität und partnerschaftlichen Service zu Markenprodukten in bester Tradition. Unkonventionelles Denken und praktische Erfindungen, die ganze Märkte geprägt haben, bilden von jeher das wichtigste Kapital unseres Unternehmens. Mit demselben Enthusiasmus, mit dem wir in der Vergangenheit die Produkte für die Gegenwart entwickelt haben, arbeiten wir bereits heute an optimalen Lösungen für die Zukunft. Sich dabei nicht mit dem Erreichten zufrieden zu geben und sich nie für den zweitbesten Weg zu entscheiden, das bestimmt auch heute das Handeln unseres Unternehmens.

Was alle Entwicklungen aus dem Hause STIEBEL ELTRON gemein haben, ist das Ziel, marktgerechte Produkte und ausgereifte Systeme in perfekter Qualität zu entwickeln, herzustellen und sie einem anspruchsvollen Markt zur Verfügung zu stellen. Denn wir sind der Meinung, dass technische Produkte nur so funktionieren können.

Kettler – Good Body

DEINEN TRAUMHINTERN WIRST DU NICHT BEKOMMEN, INDEM DU AUF IHM SITZT!

Beim Projekt „Strandfigur“ führt kein Weg am Crosstrainer vorbei. Einheiten auf dem Crosstrainer sind schweisstreibend, aber durch die fliessende Bewegung extrem gelenk- und rückenschonend. Ganzkörpertraining geht nicht mit Smartphone in der Hand. Unsere Cockpits haben einen praktischen Tablethalter integriert, wenn du online bleiben musst.

WIR LEISTEN WIDERSTAND

Das Prinzip ist einfach, die Technik dahinter nicht: Du treibst eine Schwungscheibe an, die das Gerät je nach gewünschter Intensität magnetisch abbremst. Wir setzen dazu 3 verschiedene Bremssysteme ein.

HEIMFITNESS HEISST NICHT, DASS DIE FITNESS BEI DIR ZUHAUSE ANKLOPFT.

Sei stärker als deine Ausreden und steig auf die Heimtrainer der modernen Health-Style Generation! Dein Kreislauf sollte es dir mindestens wert sein, aber die Einheiten auf Ergo, Golf & Co. sind auch ideale Fettverbrenner.

HÖCHSTER ENERGIEVERBRAUCH, NIEDRIGSTER PLATZBEDARF!

Wie geht urbaner Lifestyle mit eigenem Fitness-Center? Kein Bootsschuppen und kein See vor der Tür? Dann ist ein KETTLER-Rudergerät die smarte Lösung für ambitioniertes und variables Kraftausdauertraining. Dein Gym Home mit dem Platzbedarf eines Bügelbretts.
SKYLON 6: Der Crosstrainer mit der Technologie von morgen. Von diesem Crosstrainer willst du nicht mehr absteigen. Pech für die anderen 4 Personen, die hier mit eigenem Speicher trainieren könnten! Lass dich von deinen Bestleistungen motivieren, die das Display des Computers anzeigt. Setze dir mit der WATT-Leistungsvorwahl neue Ziele. Gib alles, schwitze, vergiss nicht zu trinken, erhol dich!

Hitachi – Hidden Champion

Die optimale CAM-Konzeption ist auch ein scharfes Werkzeug.

Der Weg ist das Ziel. Ganz besonders dann, wenn es um CAM-Strategien geht. Denn die Effektivität und Effizienz der Fertigung moderner Formwerkzeuge hängt ganz entscheidend davon ab, auf welchen Wegen das Werkzeug durch das Rohteil geführt wird. 

Im Hinblick auf eine effiziente CAM-Strategie entwerfen unsere Experten gemeinsam mit Ihnen komplexe Prozessanweisungen und entwickeln innovative und hocheffiziente Bearbeitungskonzepte für den Werkzeug- bzw. Formenbau. Durch die Integration unserer Werkzeug-Datenbank lässt sich schon im Vorfeld verfahrenstechnisch die optimale Werkzeuggeometrie innerhalb der jeweiligen Werkzeugklassen identifizieren, einlesen und in der Maschinenumgebung rechnergestützt simulieren. 

Neben den Verfahrbewegungen und Schnittwerten spielt die Planung und Steuerung der Werkzeugstandzeiten für die Prozesssicherheit eine entscheidende Rolle. Besonders dann, wenn ein hoher Automationsgrad vorliegt und die Produktion für den Mehrschicht- oder Wochenendbetrieb optimiert werden soll. 

Darüber hinaus lassen sich durch maßgeschneiderte Werkzeug-Spezialitäten neue Formen bauen. Feinste Oberflächentexturen sind genauso möglich wie bisher nicht realisierbare Formwerkzeuge für kompromisslose Leichtbauelemente in der Automobilfertigung.

GHM – Groupie

Die Sinnesorgane der modernen Welt.

In hochtechnisierten Fabriken spielen Industriesensoren eine wesentliche Rolle. Sie können sehen, sie können hören und fühlen, sie erfassen Messwerte und wandeln sie um in weiterverarbeitbare Signale, um komplexe Prozesse und ganze Fabriken zu überwachen und zu steuern. Sensoren und Elektronik sind aus dem heutigen Wirtschaftsleben kaum noch wegzudenken. 

Die GHM GROUP ist eine der ersten Adressen für hochwertige Industriesensoren mit einem breit gefächerten Sortiment für nahezu jeden Einsatzbereich. Zu einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis finden unsere Kunden hier alles aus einer Hand und in erstklassiger Qualität. Mit umfassendem Know-how entwickeln und fertigen wir marktgerechte, hochwertige Produkte für ein breites Spektrum von Anwendungen. Darüber hinaus sind wir mit unserer Expertise in der Lage, unsere Produkte schnell und effizient an individuelle Anforderungen und Applikationen anzupassen. Schon seit 1963 entwickelt, fertigt und vertreibt unser Kompetenz-Center Honsberg unter anderem Industriesensorik und das immer auf dem neusten Stand der Technik. 

Darüber hinaus bieten wir in der GHM GROUP verschiedenste Sensoren für die Analyse-Messtechnik. Diese langjährige Erfahrung zeigt sich insbesondere beim Maschinenbau. So kommen unsere Produktlösungen nicht nur im rauen industriellen Umfeld wie bei Werkzeugmaschinen, Kompressoren und Baumaschinen zum Einsatz, sie werden auch in chemisch anspruchsvollen Fluiden wie in Kälte- und Härteanlagen sowie in Papier- und Druckmaschinen genutzt. Kontinuierliche Investitionen und permanente Innovationen, kompromisslose Qualität und die Erfahrung unserer Spezialisten haben die Industriesensoren der GHM GROUP zu dem gemacht, was sie heute sind. Und von diesen Vorteilen werden unsere Kunden auch in Zukunft profitieren.

KFW – Geschäftsbericht

Meerwert: Kraftwerk mit Entsalzungsanlage.

Trinkwasser gibt es nicht wie Sand am Meer. Schon gar nicht in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Aber ausgerechnet dort liegt der Verbrauch auf Grund der nötigen landwirtschaftlichen Bewässerungen mit 800 Liter pro Kopf extrem hoch. Die Al Taweelah Power Company betreibt aus diesem Grund im durstigen Wüstenstaat eine der größten Anlagen zur Stromerzeugung und Trinkwassergewinnung. Mit Unterstützung der KfW wurde dort ein Kraftwerk von Siemens errichtet. Die dazu gehörende Meerwasserentsalzungsanlage stammte aus italienischer Fertigung. Beide zusammen versorgen nun 600.000 Menschen mit täglich 170.000 Kubikmeter Süßwasser. Die KfW finanziert in den Vereinigten Arabischen Emiraten mehrere Projekte. Ein allmählicher Umdenkprozess führt dazu, dass die Emirate ihre Wasserversorgung in Zukunft keinen Falls auf Sand bauen wollen.

Die Förderbank, die umweltfreundlichen Ideen Rückenwind verleiht. Die KfW unterstützt auch windige Ideen. Denn mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von fast 10 m/sec herrschen im Windpark Zafarana wahrhaft stürmische Bedingungen. An dem Küstenstreifen des Roten Meeres startet nun die vierte Ausbaustufe einer mehrjährigen deutsch-dänisch-ägyptischen Kooperation, die seit dem Jahr 2000 aus Mitteln der KfW finanziert wird. Als Betreiber profitiert nicht nur das ägyptische Ministerium für Energie und Elektrizität, sondern auch die Umwelt. Schließlich reduziert sich der jährliche CO2-Ausstoß um 168.000 Tonnen. Damit bildet die Windkraftanlage einen sturmerprobten Meilenstein für die zukünftige Entwicklung vergleichbarer Projekte mit der KfW. Durch den Verkauf von 550.000 Emissionsgutschriften an den KfW-Klimaschutzfonds hat sich der Windpark Zafarana 2006 eine zusätzliche Einnahmequelle verschafft. Dadurch werden neue Klimaschutzvorhaben angestoßen und der High-Tech-Tranfer in Entwicklungsländer gefördert. Mit dem Fonds wurde ein Beschaffungsprogramm für Emissionszertifikate aufgelegt, mit dem deutsche und europäische Unternehmen ihre Emissionsvorgaben kostengünstig einhalten können. Denn steigende CO2-Belastungen und knappe Ressourcen mahnen global zum Umdenken in der Energiewirtschaft. Und damit dem Denken auch Taten folgen, agiert die KfW Förderbank mit innovativen Instrumenten am Kapitalmarkt.anspruchsvollen Fluiden wie in Kälte- und Härteanlagen sowie in Papier- und Druckmaschinen genutzt.

Kontinuierliche Investitionen und permanente Innovationen, kompromisslose Qualität und die Erfahrung unserer Spezialisten haben die Industriesensoren der GHM GROUP zu dem gemacht, was sie heute sind. Und von diesen Vorteilen werden unsere Kunden auch in Zukunft profitieren.

ULF RICHTER: Ambratec | Aral | BP | BMW | Caramba | Carglass | Citibank I Deutsche Telekom I Daewoo I DHL Freight | DMAX Magazin I Dunlop | Drum | Enders Grill I Engel I Fanta Frankenheim I Freudenberg I Füchschen Alt | GHM Group | Grünenthal | ha.ge.we I Hitachi Hydro I Aluminium | Iberia | Kent I Kettler I KfW I  Kito I kreditwerk | Lotto Hessen Mobil Oil I Neckermann | Nikon I Oddset Philips I Postbank | Rewirpower | Rimowa I Roche I Ruhrtriennale I Schwäbisch Hall | Solarexpert | Steinway-Haus Heinersdorff I Stiebel Eltron I  Schott I Tank & Rast | TNT Express I Toyota I Tsurumi | Uponor | Volkswagen …

LYDIA WIERDAK: A&R I Barilla I Badenwerk I Camera Pilots I Coaching BRT & C I Engel I Essensio I Esser I EKP I Funke Mediengruppe I Freiloft I Fotografie Martin Jepp I Firner retail I Gründungsoffensive NRW I Naturheilpraxis Aggias | GFF | Geschwister Scholl Gym. I Handwerkmagazin I Honeywell I Hennermann I  IJ Elektrotechnik I IWS Wollsiegel I Johanna Kreuzheck I KaDeWe I Medical relation I Notifier I OBI I Real I Penny I Poco I Pilates am Fuerstenplatz I Rewe I Steinway-Haus I Stella Musical GmbH I Solarexpert I Tank & Rast I Utt´s I Verkehrsverein I Wilo I 6 Sterne Produktion …

Healthcare: Arztpraxen I  Apothekenkammer I  Abda  I  Abbott  I  Bayer Healthcare  I Biogen I Cinogy I CompuGroup Medical (CGM) I Engelhard Arzneimittel I Fournier Pharma I Galderma I Grünenthal I HAL allergy I Heel  I Henkel I Idexx I Janssen-Cilag I Johnson & Johnson I Madaus I Mack | Medtronic I Mitsubishi Pharma I  Mylan Dura I Norgine I Novartis I Orthomol I Opfermann I Pfizer I Phytotec I Phytopharm I Roche  I Riemser I Schering I Smith Kline Beecham I Sandoz I SC Johnson I Schott I UCB Pharma I Wellnoise …